letzte Änderung: 8.12.2021
Herzlich Willkommen im Hagelkreuz! Wir haben neu auf unserer Internetseite bereitgestellt: - einige alte Ansichten unseres Viertels unter „Archiv - alte Ansichten“, - die Broschüre „Wohnumfeldverbesserungen Neue Stadt“ zum Download. In dieser mehr als 20 Jahre alten Studie sind viele Gedanken niedergelegt, die immer noch aktuell sind. Lesenswert! Sozusagen druckfrisch: die Konzeption Spiel, Bewegung und Aufenthalt für die Stadt Kempen in der auch eine Reihe von Empfehlungen für unser Viertel enthalten sind. ****************** Am Sonntag, 5.12.2021 gab es eine Impfaktion im Rathaus, mit überwältigendem Erfolg: über 700 „Schuss“ konnten gesetzt werden! Am nächsten Sonntag, 12.12.2021, wird die Aktion wiederholt, erneut wird im Rathaus ohne Anmeldung geimpft! Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit reichlich! ********************** Der Nikolaus war auf dem Concordienplatz! Der Bürgerverein hat dem Nikolaus geholfen, Tüten zu packen. Wir bedanken uns beim Obstgut Hardt, EDEKA (Hessenring) und REWE (Kleinbahnstraße) für die Spenden.
Nebenbei bemerkt: auf den Aufruf des Bürgervereins im „Stadtklatsch 2-2020“, sich beim Bewässern zu engagieren, hat sich doch immerhin ein Mitglied gemeldet…  Nachtrag zur Blumenzwiebelpflanzaktion vom November 2017:  So richtig begeisternd schaut‘s gerade nicht aus. Aus den „Frühblühern“ sind überwiegend „Kaumblüher“ geworden. Unklar ist, ob wir eine ungünstige Auswahl getroffen haben, oder doch zwei sehr trockene Sommer schuld sind, oder eine leichte „Überdüngung“ durch Vierbeiner  vorliegt…  Foto: Ulrich Buchholz Künstler unterwegs im Hagelkreuz!!!  4 Fotos: Willi Stenhorst Nun hat man es ja öfter, dass moderne Kunst sich dem unbefangenen Betrachter nicht unmittelbar erschließt…., die Stadtverwaltung jedenfalls zeigte sich „not amused“ und wird Anzeige erstatten, diese Banausen! (Vorsicht: Ironie!)  ********************* Aufmarsch der Nikoläuse, Foto: Willi Stenhorst gepackte Tütchen, Foto: Ulrich Buchholz
Foto: Ingo Behr
Foto: Ingo Behr
Wir bedanken uns beim Nikolaus und seinem Musikanten, allen Kindern und Erwachsenen. Sie haben sich zeitgemäß diszipliniert verhalten, wie es der Situation angemessen war. Da wurde nicht gedrängelt und nicht geschubst, super! Und als wir wegen des erfreulich großen Andranges daran erinnern mussten, dass die Tütchen für die Kindergarten- und die Grundschulkinder gedacht sind, haben sich die Älteren zurückgehalten und den Kleinen den Vortritt gelassen. Nächstes Jahr packen wir ein paar Tüten mehr, versprochen! *****************
nach oben