Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Kempen-Hagelkreuz e.V. für die Jahre 2019 und 2020 am 23. August 2021 im „Treffpunkt Hagelkreuz“ Die Versammlung beginnt um 19 Uhr, anwesend sind 22 Mitglieder. Der Quartiersentwickler Ingo Behr nimmt als Gast teil. TOP 1 – Begrüßung durch den Vorstand, Feststellung der form- und fristgerechten Einladung ·    Der Vorsitzende Willi Stenhorst begrüßt die zur Versammlung erschienenen Vereinsmitglieder. Er stellt fest, dass die Einladung zur Jahreshauptversammlung form- und fristgerecht ergangen ist und die Beschlussfähigkeit der Versammlung gegeben ist. Schriftliche Anträge zur Tagesordnung liegen nicht vor. TOP 2 – Wahl des (der) Protokollführers/in              Der Vorsitzende schlägt als Protokollführerin Eva-Maria Willemsen vor. Die Versammlung wählt sie einstimmig zur Protokollführerin. TOP 3 – Berichte über die Geschäftsjahre 2019 und 2020, Vorsitzender, Finanzwart, Kassenprüfer und Ausblick (             Der Bericht des Vorsitzenden über Aktivitäten 2021 und der Ausblick wird auf Vorschlag von Klaus Niewerth in diesem Protokoll von TOP 8 – Verschiedenes zu               TOP 3 versetzt. )            Bericht des Vorsitzenden über das Geschäftsjahr 2019 ·   Mitglieder – Gegenüber der letzten Jahreshauptversammlung im Dezember 2019 gibt es keine Veränderungen: Stand aktuell:212. ·   Finanzen – Die Finanzsituation des Vereins ist als gut zu bezeichnen. Alles weitere durch den Finanzwart Rene Birmes.            Veranstaltungen 2019 ·   Im Jahre 2019 fanden fünf Vorstandssitzungen statt. ·   Februar 2019 – Reibungsloser Umzug aus der Scheune Stückemann in das Lager Ziegelheider Straße. Grund war die Feuchtigkeit des bisherigen Lagerraums. ·   März 2019 – An der Müllsammelaktion der RP und der Stadt Kempen konnten wir mit drei Sammelgruppen teilnehmen. Die erfolgreiche Aktion wurde mit einem gemeinsamen Suppenessen im Quartiersbüro beendet. ·   April 2019 – Ostergang mit der Verteilung von 210 bunten Ostereiern. Die Aktion wurde genutzt um gute Gespräche mit den Bürger/innen zu führen. ·   Mai 2019 – Herausgabe der Ausgabe 1/2019 des „Stadtklatsch“ ·   Juni 2019 ·   1. Juni Bürgerfest auf dem Concordienplatz. Beginn 14.00 Uhr – Eröffnung durch den Bürgermeister Volker Rübo. Bühnenprogramm, Spiel-, Info- sowie Verzehrstände, Hüpfburg, Getränkestand. Kasse, Cafeteria und Grillstand durch den Bürgerverein. Teilnehmer: Die Kitas Paul und Pauline, Christ-König und Regenbogen und die Astrid-Lindgren-Schule. Jugendtanzgruppe „No Limits!“, „Original Kempener Show-Band“, Gruppe „Al Gusto“, Kinderschutzbund, Löschzug Schmalbroich, Umweltreferat Stadt Kempen, Quartiersprojekt Stadt Kempen – Ingo Behr, Interessengemeinschaft Wohnen in Kempen „Qwik“, Senioreninitiative. ·   3. Juni – 13. Treffen des „Forum Hagelkreuz“ – Teilnahme Eva-Maria Willemsen und Ulrich Buchholz. ·   15. Juni – Durchführung der Radtour. Juli 2019 – Eröffnung des „Sommerferien-Sandkastens“ auf dem Concordienplatz. Der Bürgerverein übernahm die Trägerschaft des auf Anregung des Kempener Ratsherrn Jeyaratnam Caniceus und mit Hilfe der TERTIA Berufsförderung, des Baumarkt „Self“, der          Firma Heinrich Hamelmann und des Lions Club Kempen errichteten Sandkastens.              November 2019             11. November – Teilnahme (Willi Stenhorst und Ulrich Buchholz) am Besprechungstermin „Gemeinsames Gärtnern/Urban Gardening“            im Rahmen des Quartiersprojektes.             Aufstellung des Weihnachtsbaumes auf dem Concordienplatz. Den Baumschmuck bastelten die Kinder der drei Kitas des Familien-            zentrums Nord. Finanzielle Unterstützung durch den Bürgerverein in Höhe von 50 € je Kita.            Herausgabe der Ausgabe 2/2019 des „Stadtklatsch“            Dezember 2019            Besuch des Nikolaus auf dem Concordienplatz mit finanzieller Unterstützung von Edeka, Rewe und Stinges.            Weihnachtskartenaktion an alle Mitglieder des Vereins, Anzeigenkunden und Unterstützer. Bericht des Finanzwarts über das Geschäftsjahr 2019            Der Bericht des Finanzwarts René Birmes wird vom Vorsitzenden verlesen, siehe Anlage II. Er informiert darüber, dass die vom           Finanzamt geforderte Steuererklärung zur Sicherung der Gemeinnützigkeit des Bürgervereins von einem Steuerberater eingereicht wird. Bericht der Kassenprüfer · Die Kasse wurde im Frühjahr 2020 von Wolfgang Schrömbges und von Christian Hausmanns geprüft. Die von Ihnen geprüften Belege · konnten alle eindeutig den entsprechenden Rechnungen zugeordnet werden. Beide Kassenprüfer beurteilen die Kassenführung als · einwandfrei. Der Kassenprüfer Christian Hausmanns empfiehlt der Versammlung die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr · 2019. TOP 4 – Entlastung des Vorstandes für das Jahr 2019 · Klaus Niewerth übernimmt die Leitung der Versammlung und schlägt die Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2019 vor. Die · Versammlung entlastet den Vorstand einstimmig. Die Leitung der Versammlung übernimmt danach wieder der Vorsitzende Willi · Stenhorst. Bericht des Vorsitzenden über das Geschäftsjahr 2020           Mitglieder – Gegenüber dem Stichtag 31.12.2019 reduzierte sich die Mitgliederzahl auf 208. Klaus Niewerth schlägt vor, Mitglieder ab          16 Jahren als volle Mitglieder zu zählen. Die Familienmitgliedschaft soll, auch wenn das evtl. sehr aufwendig ist, aufgeschlüsselt werden.          Dann kann der Bürgerverein nach außen mit „echten“ Mitgliederzahlen auftreten.           Finanzen – Die Finanzsituation des Vereins ist als sehr gut zu bezeichnen. Alles weitere durch den Finanzwart Rene Birmes. Veranstaltungen 2020 · Die geplanten Veranstaltungen mussten wegen der Corona-Pandemie vielfach ausfallen. Die verbliebenen Veranstaltungen und Aktionen · sind nachfolgend aufgeführt. Im Jahre 2020 fanden fünf Vorstandssitzungen statt. · Januar 2020 – Christian Eloundou las auf Einladung des Bürgervereins im „Treffpunkt Hagelkreuz“ aus seinem Buch „König der · Sonne“. · März 2020 – An der Müllsammelaktion der RP und der Stadt Kempen konnten wir mit drei Sammelgruppen teilnehmen. Die · erfolgreiche Aktion soll mit einem gemeinsamen Suppenessen im Quartiersbüro beendet werden. Bedingt durch die beginnende Corona- · Pandemie wurde die bestellte Suppe in verschlossenen Gefäßen an die Teilnehmer zum Mitnehmen verteilt. · Juli 2020 – Herausgabe der Ausgabe 1/2020 des „Stadtklatsch“. · September 2020 – Am 19. Sept. 2020 wurde vom Bürgerverein die Herbstradtour durchgeführt. · November 2020 · Aufstellung des Weihnachtsbaumes auf dem Concordienplatz. Der Bürgerverein kaufte zusätzliche Beleuchtungsketten. Den · Baumschmuck bastelten die Kinder der drei Kitas des Familienzentrums Nord. Finanzielle Unterstützung durch den BV in Höhe von 50€ · je Kita. Der Schmuck musste wegen der Corona-Schutzbestimmungen von den Mitarbeitern des Städtischen Baubetriebshofs aufgehängt · werden. · Herausgabe der Ausgabe 2/2020 des „Stadtklatsch“ · Dezember 2020 – Weihnachtskartenaktion an alle Mitglieder des Vereins, Anzeigenkunden und Unterstützer. Allgemein 2020 und Ausblick           Unterstützung des Quartiersprojekts z.B. durch eine Sandspende für das Gartenprojekt und durch Teilnahme an den Treffen des „Forum          Hagelkreuz“. Gespräche mit dem Grünflächenamt zu möglichen Arbeitsthemen im Hagelkreuz (Bolzplatz Thomas-Mann-Str., Fitness-          parcours, Müllgefäße Hagelkreuzweg). Im Herbst Beginn der Planung für die Calisthenic-Anlage am Hagelkreuzweg, die der Bürger-          verein mit der Hilfe von Spenden der Sparkasse Krefeld und der Stadtwerke Kempen sowie die Unterstützung durch die Stadt Kempen         (Aufbau der Anlage und gärtnerische Gestaltung) 2021 realisieren konnte (Einweihung am 27. Mai 2021).         Bedingt durch die Corona-Bestimmungen ab März 2020 konnte die für März 2020 terminierte Jahreshauptversammlung (für 2019) nicht        stattfinden. Aus diesem Grund musste auch der 2. mögliche Termin im November 2020 abgesagt werden.       Der Vorsitzende berichtet von den Bemühungen des Bürgervereins gemeinsam mit dem Quartiersentwickler Ingo Behr, den Concordienplatz nach Schließung der Metzgerei Gerlach und der Sparkassenfiliale wiederzubeleben. Im März 2021 fand dazu ein Gespräch mit dem neuen Bürgermeister Christoph Dellmans statt. Ein Anliegen war der Wochenmarkt am Donnerstagnachmittag, der nur noch aus einem Gemüsestand besteht. Bei den Versuchen den Markt durch neue Marktbeschicker wiederzubeleben, sagte der Bürgermeister seine volle Unterstützung zu. Unter Beteiligung des Bürgervereins erstellte der Quartiersentwickler Ingo Behr einen Fragebogen zum Wochenmarkt, der an 3188 Haushalte im Hagelkreuz versandt wurde. Der Rücklauf war (mit fast 17%) erstaunlich hoch. Die Umfrage ergab, dass die Bürger des Hagelkreuzes den Wochenmarkt wollen. Er erklärt das Konzept des Wochenmarktes, der immer am Donnerstagnachmittag von 15 bis 19 Uhr stattfinden soll. Alle vier Wochen soll er durch eine zusätzliche Aktion wie z. B. Wochenmarkt plus Wein oder plus Nachwuchsmusiker aufgewertet und im Gespräch gehalten werden. Parallel zu den Bemühungen des Kempener Marktmeisters Herbert Mohn haben Ingo Behr und Willi Stenhorst Märkte in der Region besucht, Marktbeschicker angesprochen und versucht, sie für den Markt auf dem Concordienplatz zu gewinnen. Grundsätzlich besteht Interesse, aber fast alle Händler haben Personal- und/oder Terminprobleme. Dennoch ist das Projekt auf einem guten Weg; es fehlt vor allem noch ein Metzger. Der Markt wird aller Voraussicht nach erst am 21. Oktober starten können. Ein „Eventmarkt“ ist wegen der Corona-Pandemie vorerst wahrscheinlich nicht möglich. Der Markt braucht noch einen Namen – Favorit ist momentan „Concordienmarkt“ – und soll mit Flyern an alle Haushalte und Bannern an der Fußgängerbrücke über die Straelener Straße beworben werden.   Seit der letzten Kommunalwahl ist der Bürgerverein Mitglied des „Runden Tisches“ für Stadtmarketing und Tourismus. Dieses Gremium   hat beratende Funktion, viele hier entwickelte Ideen fließen aber in die Arbeit der Ratsfraktionen und der betreffenden Ausschüsse ein.       Erstmalig wird in diesem Jahr der „Heimatpreis“ des Landes NRW auch in Kempen vergeben. Der Bürgerverein hat sich mit dem Markt-      und dem Gießprojekt beworben. Für das Gießprojekt stellt der Kempener Verkehrsverein ein Gießgefährt mit einem ca. 200 Liter fassenden      Tank zur Verfügung, das über den Winter auf dem Gelände der Baufirma Hamelmann untergestellt werden kann. In der Gießperiode steht       das Gefährt auf dem Parkplatz des Quartiersbüros. Eine Wasserentnahmemöglichkeit soll am Quartiersbüro angelegt werden. Die      Materialkosten trägt der Bürgerverein. Am 24. August 2021 tagt die Jury des „Heimatpreises“.       Der Bürgerverein setzt sich in den Ratsgremien dafür ein, dass Fußgänger und Radfahrer auf dem Hagelkreuzweg an den Straßenquerungen      Otto-Hahn-Straße, Söderblomstraße und Nansenstraße vorfahrtsberechtigt werden.      Die „Jugend-Sitzbank“ für den Bolzplatz an der Thomas-Mann-Straße ist noch nicht installiert.      Über die Gestaltung des nur noch wenig genutzten Spielplatzes an der Dunatstraße hat die Stadtverwaltung noch nicht entschieden. Unter      dem Platz soll ein Regenrückhaltebecken gebaut werden. Bericht des Finanzwartes über das Geschäftsjahr 2020      Der Bericht des Finanzwarts René Birmes wird vom Vorsitzenden verlesen. Bericht der Kassenprüfer       Die Kasse wurde am 10. August 2021 von Wolfgang Schrömbges und am 12. August 2021 von Christian Hausmanns geprüft. Die von      Ihnen geprüften Belege konnten alle eindeutig den entsprechenden Rechnungen zugeordnet werden. Beide Kassenprüfer beurteilen die      Kassenführung als einwandfrei. Der Kassenprüfer Wolfgang Schrömbges empfiehlt der Versammlung die Entlastung des Vorstands für das      Geschäftsjahr 2020. TOP 4 – Entlastung des Vorstandes für das Jahre 2020      Klaus Niewerth übernimmt die Leitung der Versammlung und schlägt die Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2020 vor. Die      Versammlung entlastet den Vorstand einstimmig. TOP 5 – Wahlen Alle Mitglieder ab 16 Jahren sind wahlberechtigt. · Position 1 (Vorsitzende/r) · Position 2 (stellv. Vorsitzende/r) · Position 3 (Geschäftsführer/in) · Position 4 (Finanzwart/in) · Position 5 (Besitzer/in) · Position 6 (Beisitzer/in) · Position 7 (Besitzer/in) · 1. Kassenprüfer/in · 2. Kassenprüfer/in · Der Vorsitzende erläutert, dass wegen der 2020 ausgefallenen JHV für das Jahr 2019 alle Positionen neu gewählt werden müssen. Die Positionen 2, 4, 6 werden regulär für zwei Jahre gewählt. Die Positionen 1, 3, 5 und 7 werden – um wieder in den in der Satzung festgelegten Wahl- Rhythmus zu kommen – nur für die Zeitspanne bis zur JHV für das Jahr 2021, die im Frühjahr 2022 stattfinden wird, gewählt. · Der Finanzwart René Birmes scheidet aus dem Vorstand des Bürgervereins aus. Der Vorsitzende würdigt seine Arbeit und die Versammlung dankt dem Abwesenden mit Applaus für sein Engagement. Der Vorsitzende ehrt den ausscheidenden Beisitzer Jakob Küppers für seine Arbeit im Vorstand und übereicht ihm ein kleines Präsent. Die Mitglieder bedanken sich mit Applaus bei Jakob Küppers. · Der Vorsitzende ehrt den ausscheidenden Beisitzer Ferdinand Dargent für seine Arbeit im Vorstand und überreicht ihm ein kleines Präsent. Die Mitglieder bedanken sich mit Applaus bei Ferdinand Dargent. · Der Vorsitzende informiert darüber, dass Jürgen Käse, der über viele Jahre die Radtouren des Bürgervereins organisiert und geleitet hat, krankheitsbedingt nicht an der Jahreshauptversammlung teilnehmen kann. Ein kleines Präsent als Dankeschön wird ihm der Vorsitzende in den kommenden Tagen noch persönlich überreichen. Wahlen      Klaus Niewerth übernimmt die Leitung der Versammlung.      Für eine reguläre Amtsperiode von zwei Jahren schlägt Klaus Niewerth im Namen des Vorstands Eva-Maria Willemsen (Position 2/stellv.      Vorsitzende), Christian Hausmanns (Position 4/Finanzwart), Kurt Huintjes (Position 6/Beisitzer) zur Wahl vor. Aus der Versammlung      kommen keine Gegenvorschläge. Die Vorgeschlagenen stellen sich kurz vor.      Eva-Maria Willemsen wird einstimmig zur stellv. Vorsitzenden gewählt. Sie nimmt die Wahl an.      Christian Hausmanns wird einstimmig zum Finanzwart gewählt. Er nimmt die Wahl an.      Kurt Huintjes wird einstimmig zum Beisitzer gewählt. Er nimmt die Wahl an.      Zur Wahl für 2020 (mit Amtsperiode bis zur Jahreshauptversammlung für das Jahr 2021 im Frühjahr 2022) schlägt Klaus Niewerth im      Namen des Vorstands Willi Stenhorst (Position 1/Vorsitzender), Ulrich Buchholz (Position 3/Geschäftsführer), Edith Schrömbges (Position      5/Beisitzerin) und Till Helbig (Position 7/Beisitzer) vor. Aus der Versammlung kommen keine Gegenvorschläge. Die Vorgeschlagenen      stellen sich kurz vor.      Willi Stenhorst wird einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. Er nimmt die Wahl an.      Ulrich Buchholz wird einstimmig zum Geschäftsführer gewählt. Er nimmt die Wahl an.      Edith Schrömbges wird einstimmig zur Beisitzerin gewählt. Sie nimmt die Wahl an.      Till Helbig wird einstimmig zum Beisitzer gewählt. Er nimmt die Wahl an.      Willi Stenhorst übernimmt wieder die Leitung der Versammlung und schlägt für die Wahl der beiden Kassenprüfer René Birmes und      Wolfgang Schrömbges vor. Aus der Versammlung kommen keine Gegenvorschläge.      René Birmes wird in Abwesenheit einstimmig zum 1. Kassenprüfer gewählt. Im Vorfeld hatte er die Annahme der Wahl zugesagt.      Wolfgang Schrömbges wird einstimmig zum 2. Kassenprüfer gewählt. Er nimmt die Wahl an. TOP 6 – Beschlussfassung über schriftliche Anträge      Schriftliche Anträge zur Tagesordnung liegen nicht vor. TOP 7 – Anfragen und Mitteilungen      Der Tagesordnungspunkt entfällt. TOP 8 – Verschiedenes      Der Quartiersentwickler Ingo Behr bedankt sich für die gute Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein und wünscht sich für die Zukunft, dass      sie fortgesetzt wird. Die Jahreshauptversammlung endet um 20.30 Uhr. Eva-Maria Willemsen Kempen, den 27. August 2021 Eva-Maria Willemsen Willi Stenhorst Otto-Hahn-Straße 54 Paul-Ehrlich-Straße 5 47906 Kempen 47906 Kempen
nach oben